Junge Frau aus Eimsbüttel vermisst – Öffentlichkeitsfahndung [UPDATE]

Schild einer Polizeiwache
Schild einer Polizeiwache (Symbolbild)

Eimsbüttel – Die Polizei fahndet mit einem Bild öffentlich nach der 19-jährigen Juema P., die gestern Nachmittag zuletzt an der Wohnanschrift ihrer Eltern gesehen wurde.

Die Vermisste befindet sich in einem psychischen Ausnahmezustand und bedarf dringend ärztlicher Hilfe.

Frau P. kann wie folgt beschrieben werden:

  • weiblich
  • scheinbares Alter etwa 20 Jahre
  • etwa 1,65 m groß
  • schlank
  • schwarze kurze Winterjacke mit einem Fellkragen
  • blaue Jeans mit Löchern im Bereich der Knie
  • Turnschuhe Marke „Nike“ (Farbe: grün/weiß/schwarz)
  • führt einen schwarzen Rucksack und eine Bauchtasche mit sich

Da die bisherigen Suchmaßnahmen nicht zum Auffinden der Vermissten führten, hat die Ermittlungsrichterin einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen.

Die Ermittlungen führt das zuständige Landeskriminalamt 134, Hinweise bitte an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Polizei Hamburg
Telefon 040 4286-56789

UPDATE 21. Oktober: Gestern Abend trafen Polizisten die Vermisste an und nahmen sie in Gewahrsam, die Fahndungsmaßnahmen sind damit erledigt.